Diese Fortbildung ist Voraussetzung, um die Pflanzenschutzsachkunde weiterhin zu erhalten. Sie richtet sich an alle sachkundigen Personen, die verpflichtet sind, jeweils innerhalb eines Zeitraumes von drei Jahren an einer anerkannten Fortbildungsmaßnahme teilzunehmen. Es werden folgende Themen behandelt:

  • Einleitung
  • Waldschutz = Klimaschutz und Klimaschutz = Waldschutz
  • Borkenkäferkalamität
  • Buchenrindennekrose und Buchenvitalitätsschwäche
  • Kiefernschäden, Wurzelschwamm, Diplodia
  • Integrierter Pflanzenschutz am Beispiel „Eichenresilienz“
  • Im Wald einsetzbare Pflanzenschutzmittel
  • Update Eichenprozessionsspinner
  • Rechtliche Aspekte

Link zur Buchung: www.bew/SA700

Nach der Buchung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Darin finden Sie einen Link zum Zugangsassistenten, um ein Nutzerkonto für diesen Kurs einzurichten und die Einschreibung vorzunehmen.

Diese Fortbildung ist Voraussetzung, um die Pflanzenschutzsachkunde weiterhin zu erhalten. Sie richtet sich an alle sachkundigen Personen, die verpflichtet sind, jeweils innerhalb eines Zeitraumes von drei Jahren an einer anerkannten Fortbildungsmaßnahme teilzunehmen. Es werden folgende Themen behandelt:

- Nationaler Aktionsplan
- Einsatz von  Pflanzenschutzmitteln im Forst
- Anwenderschutz
- Wissenswertes über einzelne Schädlinge
- Ausbringungsgeräte für Pflanzenschutzmittel

Nach erfolgreicher Teilnahme, wird die Sachkunde durch Wald und Holz NRW verlängert.

Dieser Kurs ist neu aufgelegt worden.

Link zur Buchung des neuaufgelegten Kurses: www.bew/SA700