Grundlehrgang für Seiteneinsteiger in die Abwassertechnik – Sachkunde für
Tätigkeiten von fachfremden Facharbeitern und Meistern in Abwasserbetrieben

Mit der Teilnahme an diesem einwöchigen Kompaktlehrgang erlangen die Teilnehmer/-innen umfangreiche Grundkenntnisse zu den Themen Abwasser, Abwasserableitung und -behandlung sowie Kläranlagenbetrieb. Die wesentlichen verfahrenstechnischen Einheiten und Prozesse von mechanisch-biologischen Kläranlagen werden umfassend dargestellt und die Zusammenhänge zwischen den wichtigen betrieblichen Kenngrößen sowie deren Erfassung und Steuerung werden erörtert. Sie werden somit intensiv auf eine betriebliche Tätigkeit im Klärwerksbereich vorbereitet.

Das Seminar ist dabei besonders praxisnah gestaltet. Im Rahmen eines Veranstaltungstages auf einer Schulungskläranlage werden die Anlagentechnik und die Betriebsüberwachung von Kläranlagen eingehend erläutert.
Eine weitere Schulungseinheit findet im BEW eigenen Betriebslabor statt. Hierbei stehen die typischen Arbeiten (Betriebsanalytische Untersuchungen von Abwässern und Schlämmen) im Abwasserlabor im Fokus.

Am letzten Veranstaltungstag findet eine theoretische Abschlussprüfung statt. Das Bestehen der Abschlussprüfung wird durch ein BEW-Zertifikat bescheinigt.

Die Teilnahme an diesem Seminar eignet sich insbesondere auch zur Vorbereitung auf den Fachkundekurs für die Wartung von Kleinkläranlagen (BEW Kurs-Nr. W012).